Cashless

Feier Flash. Ohne Cash.

Alles
auf eine
Karte

Darum

Nach reichlicher Überlegung sind wir zu dem Entschluss gekommen, diesen großen Schritt zu gehen. Weil einerseits ist er mit einem massiven logistischen Aufwand verbunden, andererseits mussten wir – für uns selbst – erst mal alle Vor- und Nachteile in die Waagschale werfen. Ergebnis: Klarer Sieg für die Vorteile. Extrem souverän.

Die ZipfAir-Cashless-Card vereinfacht und beschleunigt die Warenausgabe bzw. den Zahlungsverkehr. Eine leidige Klein- oder Wechselgeldsuche erübrigt sich. Die nervige „Belegs-Zettel-Umweltverschmutzungs-Wirtschaft“ findet erst gar nicht statt, da alle Konsumations-Bons sauber und transparent online übertragen werden.

Dies alles spart Zeit und Ressourcen, minimiert Müll, Wartezeiten und -schlangen und schenkt uns allen noch mehr ZipfAir-Erlebnis. Dass man seine Geldbörse nicht mitzuschleppen braucht (ergo auch nicht verlieren kann), darf getrost als weiterer praktischer Vorteil gewertet werden.

Vorteile
  • Ihr kommt schneller zu euren Getränken und Speisen,
  • Eure Wartezeiten an den Verkaufsständen minimieren sich,
  • Ihr müsst nicht lange nach Kleingeld suchen,
  • Wir pflastern das gesamte Festivalgelände nicht mit Belegszettel voll,
  • Wir werden der Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht Herr.

So
einfach
geht’s

Cashless
Card
holen

Die Wechselstuben sind eure Anlaufstelle für das Bezahlsystem. Hier könnt ihr euch eure Cashless-Karte holen, ein beliebiges Guthaben aufladen (Zahlung mit Bargeld, Bankomat oder Kreditkarte) oder ein bestehendes Guthaben anzeigen lassen. Öffnungszeiten und Standorte der Wechselstuben findet ihr direkt vor Ort. Für die Cashless-Card wird kein Pfand eingehoben, jedoch wird eine einmalige Aktivierungsgebühr in der Höhe von € 1,90 von der Erstaufladung abgezogen.

Damit
bezahlen

Alles, was ihr am Festival konsumiert oder kauft, wird mit der Cashless-Card bezahlt. Bargeld braucht ihr erst wieder beim Verlassen des Festivalgeländes. Der Einkaufsvorgang gestaltet sich ähnlich wie bei Barzahlung, nur, dass eben mit Karte bezahlt wird.

  1. Ihr gebt eure Bestellung bei einem unserer Mitarbeiter auf.
  2. Statt Bargeld übergebt ihr eure Cashless-Card, diese wir von unserem Mitarbeiter ans Lesegerät gehalten.
  3. Unser Mitarbeiter bestätigt die Zahlung und zeigt euch gerne das Restguthaben auf eurer Cashless-Card.
  4. Der Betrag wird von eurer Karte abgebucht und ihr geht im Nu und mit deutlich verkürzter Wartezeit mit Speis, Trank oder sonstigem von dannen.
Restgeld
retour

Wenn ihr noch einen Restbetrag auf eurer Cashless-Card habt und diesen zurück möchtet (mehr als verständlich), dann müsst ihr eure Karte bitte innerhalb von 4 Wochen wieder zu Geld machen, da die Cashless-Card nur für die jeweilige Festival-Saison gilt. Dies ist am ZipfAir ausschließlich mittels Online-Rücküberweisung möglich.

Alles
rundum
Cashless

Was ist eigentlich diese Cashless-Card?

Mit der Cashless-Karte könnt ihr vor Ort bargeldlos bezahlen. Die Karte, ausgestattet mit einem RFID (Radio-Frequency Identification) Chip, im praktischen Scheckkartenformat, wird dabei vor Ort aufgeladen. Jede Karte verfügt über eine eindeutige 14-stellige Nummer („UID-Nummer“), mittels welcher über die Website www.zipfair.at/cashless (Link ab Veranstaltung aktiv) ein Zugang zu den Rechnungen aller damit getätigten Verkaufsvorgängen ermöglicht wird. Ebenfalls kann über diese Website das Restguthaben der Karte mittels Online-Rücküberweisung ausgezahlt werden

Grundsätzlich erfolgt jeglicher Zahlungsverkehr am gesamten Festivalgelände mittels Cashless-Card. Bargeld braucht ihr keines mehr. Erst wenn ihr das Festivalgelände verlässt, braucht ihr wieder Bargeld, z.B. für Taxis, Shuttles, etc.

Wie sicher sind die Daten auf der Cashless-Card?

Kombiniert durch modernste Chip-Technologie und höchster Verschlüsselungsstandards aller Daten, ist das System eine der sichersten Methoden um zu bezahlen. Zusätzlich läuft das System aufgrund der Offlinekompatibilität enorm stabil.

Wo bekommt ihr eure Cashless-Card?

Eure Cashless-Card bekommt ihr im gesamten Festivalgelände direkt an den Wechselstuben. (Exakter Geländeplan folgt.)

Was sind Wechselstuben?

Unsere Wechselstuben sind eigens gekennzeichnete Container bzw. Aufbauten am Festivalgelände, bei denen ihr:

  • die Cashless-Card holen könnt
  • neues Guthaben aufladen könnt
  • das bestehende Guthaben anzeigen lassen könnt
  • und bei etwaigen Fragen geholfen werden kann.
Wann haben die Wechselstuben geöffnet?

Die Wechselstuben sind am Freitag und Samstag von 17:30 bis 02:30 Uhr und am Sonntag von 10:00 bis 14:30 Uhr besetzt.

Wo lädt man das erste Guthaben auf die Cashless-Card?

Bei den Wechselstuben. Gegen Barzahlung, Bankomat- oder Kreditkartenzahlung kann die Cashless-Card mit einem beliebigen Guthaben aufgeladen werden. Bar-Einzahlungen werden ausschließlich in Euro angenommen.

Jedem können Fehler passieren, euch und auch unseren Mitarbeitern: beim ZipfAir halten wir es mit Fair Play. Sollte euch auffallen, dass zu viel aufgeladen wurde, gebt bitte unseren Mitarbeitern Bescheid! Geld, das aufgrund eines Bedienungsfehlers zu viel aufgeladen wurde, ist nicht euer Eigentum. Wir behalten uns vor, diese Fehler, sobald sie offenkundig werden, zu korrigieren.

Info: Durch das Überreichen von Bargeld, der Codeeingabe bei Bankomatzahlung oder der Unterschrift bei Kreditkartenzahlung gilt die Aufladung als bestätigt. Bei missbräuchlicher Verwendung eurer Bankomatkarte/Kreditkarte durch Dritte kann euch nur euer Bankinstitut entsprechend derer AGBs helfen.

Wieviel Guthaben sollt ihr aufladen/was macht Sinn?

Es gibt keinen Mindest- und auch keinen Maximal-Aufladungsbetrag. Es macht aber Sinn, so viel aufzuladen, wie ihr für das ganze Festival braucht oder plant auszugeben!
Ein entsprechendes Guthaben spart zudem häufige Wege zu den Wechselstuben. Außerdem vermeidet ihr dass beim Bezahlen an der Kasse festgestellt wird, dass ihr eigentlich nicht mehr ausreichend Guthaben habt. Sollte am Ende des Festivals ein Restguthaben auf eurer Karte sein: einfach rückzahlen lassen!

Gibt es Pfand auf die Cashless-Card?

Nein, Pfand wird keiner eingehoben, jedoch eine einmalige Aktivierungsgebühr in der Höhe von € 1,90, die automatisch von der Erstaufladung abgezogen wird. Beispiel: Wenn ihr eure Cashless-Card holt und bei der Erstaufladung € 100,- übergebt, wird ein Guthaben von € 98,10 aufgeladen.

Wie bezahlt man mit der Cashless-Card?

Sobald Guthaben auf die Cashless-Card aufgeladen wurde, kann damit bezahlt werden.
Die Vorgehensweise ist folgende:

  1. Ihr bestellt das gewünschte Produkt bei einem unserer Mitarbeiter.
  2. Ihr reicht ihm die Cashless-Card und checkt den Betrag am Display. (Spätere Reklamationen und Stornierungen können nicht vorgenommen werden)
  3. Unser Mitarbeiter bestätigt die Zahlung und zeigt gerne das Restguthaben der Cashless-Card an.
  4. Die Zahlung wurde vorgenommen und der Betrag von der Cashless-Card abgebucht.
  5. Ihr erhaltet das bezahlte Produkt.

Tipp: Bevor ihr etwas bestellt, immer darauf achten, dass noch genug Guthaben auf der Cashless-Card ist, so könnt ihr etwaiges Doppeltanstellen aufgrund mangelndes Guthabens vermeiden.

Wo kann das Guthaben gecheckt werden?
 

Bei jedem Verkaufsvorgang wird der aktuelle Guthabenstand der Cashless-Card am Display des Lesegeräts angezeigt. Zusätzlich fragen die Mitarbeiter in den Wechselstuben und an allen Konsumations- und Verkaufsständen (Gastronomieständen, Merch-Store,…) gerne euer Guthaben ab und geben euch Bescheid.
Das Guthaben kann auch jederzeit online auf www.zipfair.at/cashless (Link ab Veranstaltung aktiv) abgefragt werden, indem die 14-stellige UID-Nummer der Cashless-Card (aufgedruckt auf der Rückseite) im Login-Bereich eingegeben wird.

Wie kann man das Guthaben wieder aufladen?

Wenn das Guthaben verbraucht ist, kann die Cashless-Card jederzeit an einer der Wechselstuben wieder aufgeladen werden. Dies funktioniert mittels Bargeld, Bankomat- oder Kreditkarte.

Kann man die Karte mit einem Freund gemeinsam nutzen?
 

Das Guthaben auf der Cashless-Card kann nicht an eine andere Cashless-Card weitergegeben werden. Allerdings können die Cashless-Cards natürlich von mehreren Personen genützt werden und sind übertragbar. Ein zu zahlender Betrag kann allerdings nicht auf mehrere Cashless-Cards aufgeteilt werden.

Was passiert, wenn die Cashless-Card beschädigt ist?

Bitte behandelt eure Cashless-Card sorgfältig wie Bargeld oder Bankomat/Kreditkarte und gebt auf sie Acht. Für mangelnde Sorgfalt im Umgang mit der Cashless-Card (z.B. Schaden/Verlust/Diebstahl) oder fehlerhafte Nutzung kann keine Haftung übernommen werden.

Was könnt ihr machen, wenn die Cashless-Card verloren geht?
 

Für verlorengegangene Cashless-Cards können wir keine Haftung übernehmen.
Tipp: Pass gut auf die Cashless-Card auf nutze die Beschriftungsfelder für Name und Telefonnummer auf der Card!

Die Cashless-Card funktioniert nicht. Wer kann weiterhelfen?

Meldet euch bitte an einer der Wechselstuben.

Wie lange ist die Cashless-Card gültig?

Die Cashless-Card gilt nur für das jeweilige Festival. Das Restguthaben muss bis innerhalb von 4 Wochen nach dem Festival entladen werden.

Wie bekommt man das Restguthaben zurück?

Da die Cashless-Card nach dem Festival ihre Gültigkeit verliert, entladet bitte eventuelles Restguthaben innerhalb von 4 Wochen nach dem Festival bequem von zuhause aus mittels Online-Rücküberweisung unter www.zipfair.at/cashless (Link ab Veranstaltung aktiv).

Wie funktioniert die Online Rücküberweisung?
 

Das Restguthaben kann nach dem Festival gemütlich online von zu Hause aus rücküberweisen werden. Einfach unter www.zipfair.at/cashless (Link ab Veranstaltung aktiv) mit der 14-stelligen UID-Nummer einloggen und den Anweisungen im Punkt „Pay-out“ folgen.

Dabei gilt es zu beachten:

  • Die Möglichkeit zur online Rücküberweisung funktioniert erst ab Montag nach dem Festival ab 14:00 Uhr. Bis dahin sind garantiert alle Transaktionen vom Festival im System synchronisiert.
  • Da die Cashless-Card nach dem Festival ihre Gültigkeit verliert, entlade dir bitte ein eventuelles Restguthaben innerhalb von 4 Wochen nach dem Festival.
  • Bei ausländischen Konten behalten wir uns vor, etwaig anfallende Bearbeitungs – oder Servicegebühren einzubehalten. Der Überweisungszeitraum kann je nach Land mehrere Tage bis Wochen dauern.
Wo findet ihr Belege/Rechnungen zu den Bezahlvorgängen?

Die Belege sind jederzeit online einseh- und downloadbar: Einfach mit der 14-stelligen UID-Nummer, die auf der Rückseite der Cashless-Card zu finden ist, unter www.zipfair.at/cashless (Link ab Veranstaltung aktiv) anmelden. Unter „Transaktionen“ steht zu jedem Buchungsvorgang ein Beleg zum Download zur Verfügung.