Programm

Eine geballte Ladung Hörstoff.

Gemeinsam
fest(ival)
feiern.

Und das können wir. Aber so richtig. Definitiv! 3 Tage ausgelassen Feiern, ein gemeinsames Wochenende, ein friedliches Beisammensein. Am Freitag und Samstag wird jeweils ab 17:30 Uhr täglich auf 3 Bühnen gleichzeitig ein Programm geboten das facettenreicher kaum sein könnte.

Von Rock, Turbo-Polka, Austro-Pop, Alternative, Electro-Pop, Indie, Hip Hop über elektronische Klänge wie Dubstep, Electro, EDM, House, Frenchcore, Hardstyle, Progressive Trance und nicht zuletzt Techno.

Ein gemütlicher Wochenend-Ausklang bei „Hendl, Bier & Blasmusik“ verspricht der sonntägige Frühschoppen ab 10:30 Uhr. Für das gesamte Wochenende gilt: Bei wärmenden Sonnenstrahlen, stimmungsvollem Sonnenuntergang und strahlendem Mondschein wird das ZipfAir zu einem Wochenend-Erlebnis für Jung und Alt. Klirrende Gitarrenriffs, dicker Bass, vertraute Lyrics. 12 Live-Bands und über 20 Deejays befeuern euch von den 3 gleichzeitig bespielten Bühnen.

„Augen auf, Ohren auf, ZipfAir ist da!“

Unsere
Stages

Zipfer Main Stage

Das Flaggschiff. Im Open Air Bereich schafft das vielseitige Line-Up einen musikalischen Crossover zwischen Rock, Austro-Pop, Turbo-Polka, Rap, Electro-Pop und Indie. Weit über die Grenzen Österreichs hinaus erfolgreiche Künstler bringen eine einzigartige Atmosphäre ins Brauereigelände. Egal ob aufstrebende Newcomer-Bands oder festivalerprobte Dauerbrenner – das Programm steht für mächtig Feierlaune und Mitsing-Garantie. Verschnaufpause? Fehlanzeige!

Free Dance

Elektronische Tanzmusik trifft auf „gedroschenen“ Bass, ergo Hardstyle. Mit ein bisschen Frenchore als Topping oben drauf. Gleichzeitig für Tagträumer oder Nachtschwärmer – Hier entzücken international erfolgreiche Headliner durch unbekümmerte Synth-Melodien und jede Menge Bassgewitter. Gemeinsam mit jungen, aufsteigenden und talentierten Acts treiben sie das Stimmungsbarometer in die Höhe und bringen euch ordentlich zum Abshaken. Alltag aus – Party-Feeling an.

Bass Garden
by Electronic Motion

Hereinspaziert ins Bass-Paradies. In den Garten der Lüste. In den Garten Eden. Motto ist Programm. Wirklich jetzt. – Druckvolle Bässe. Eletronische Klänge. Von Techno über Drum’n’Bass bishin zu Dubstep. Schub. Genau dafür stehen auch die internationalen Headliner. Unterstrichen durch ein Aufgebot an nationalen Sternchen wird dies in gewohnter Manier eindrucksvoll zelebriert. Richtig dicker Sound, jede Menge Blitzlicht und lässige Location. Gewiss nichts für Selige.